Abszess - Abstrich

Letzte Aktualisierung: 27.06.2016

Verfügbar an den Standorten:Gelsenkirchen, Siegen, Iserlohn
Präanalytik:

Probengewinnung

  • Entnahmezeitpunkt:
    • VOR Beginn einer antibiotischen Therapie oder unter laufender Therapie bei Nicht-Ansprechen
  • Entnahme unter aseptischen Bedingungen
  • Möglichst randständige Abnahme ohne Kontakt mit intakten Hautarealen

Lagerung (wenn notwendig) und Transport

  • Möglichst umgehender Transport ins Labor!
  • Wenn Lagerungsdauer in Ausnahmefällen > 2 – 4 h Kühlung der Probe

Wichtige Angaben auf dem Einsendeschein

  • Entnahmeort und -zeitpunkt
  • Wichtige anamnestische Hinweise: Verdachtsdiagnose, Vorbefunde, Antibiotikatherapie, ggf. Reiseanamnese, Immunstatus

Routineuntersuchungen:
  • Allgemeine Bakteriologie (aerob / anaerob)
  • Erregerdifferenzierung
  • Empfindlichkeitstestung
Spezialuntersuchungen:
Hinweis:
  • Kein Gram-Präparat bei Abszess – Abstrichen (hierfür Abszess-Punktat oder Nativmaterial einsenden).
  • Für die mikrobiologische Untersuchung von Abszessen gilt:
    • Höchste Sensitivität: Punktion VOR Spaltung des Abszesses PLUS Entnahme von Gewebeproben aus dem Granulationsgewebe der Abszeesswand während der Spaltung (à siehe Mat. Gewebe)
    • Bei zu geringer Punktatmenge Entnahme von Abszessmaterial während der Spaltung
    • Geringste Sensitivität: Abszess - Abstriche