Bindehautabstrich

Letzte Aktualisierung: 21.11.2017

Verfügbar an den Standorten:Gelsenkirchen, Siegen
Präanalytik:

Probengewinnung

  • Abstreichen der Konjunktiva im unteren Fornix in der gesamten Länge
  • Belassen des Tupfers für ein paar Sekunden, bis zur völligen Durchtränkung

Lagerung (wenn notwendig) und Transport

  • Transport innerhalb von 2 h nach Probenentnahme
  • Lagerung bei 2-8°C in Transportmedium

Routineuntersuchungen:
  • pathogene Keime
Besonderheiten:
  • Bei längerer Lagerung oder verlängerten Transportzeiten besteht die Gefahr des Überwachsen der Probe mit Standortflora bzw. des Absterbens von empfindlichen Erregern.
  • Die interpretationsgrenzen bei der Erstellung eines Antibiogramms sind nicht auf topisch oder intravitreal applizierte Substanzen übertragbar.  Diese Substanzen erreichen i.d.R. höhere Konzentrationen am Wirkort als bei systemischer Behandlung im Blut.